Die Umweltbildungswiese

 

Offene Umweltbildung für Kinder

Wöchentlich findet auf der Umweltbildungswiese ein offenes Umweltbildungsangebot für alle Kinder ab fünf Jahren statt.

Gemeinsam gehen wir auf Entdeckungstour durch den Garten und untersuchen den Naturraum vor Ort. Durch die Saison hindurch lernt ihr mit uns wie unser Gemüse wächst, was das alles mit Boden zu tun hat und wie wir die Stadtnatur unterstützen können.

Das Angebot richtet sich an Kinder ab 5 Jahren. Erziehungspersonen/Eltern werden aufgrund der Aufsichtspflicht gebeten während dem Angebot in der Nähe zu bleiben und erreichbar zu sein. Bitte denkt auch daran Kinder wetterfest zu kleiden und an Verpflegung (Essen&Trinken) für drei Stunden.

An dem Angebot können max. 10 Kinder teilnehmen. Aufgrund der hohen Anfragen meldet euch bitte per Mail an mitmachen@prinzessinnengarten.net

 

 

Was passiert allgemein auf der Umweltbildungswiese?
Umweltbildungsangebote, Workshops, Naturerfahrung, Führungen, partizipatives Gärtnern und Ernten, Bewegungsbaustelle, Einbindung von Trägern in der Nachbarschaft.

Zielgruppe
hauptsächlich Kinder und Jugendliche

Fläche
ca. 3000 m²

Kernelemente der Fläche
Eigene Beete von Kitas und anderen Bildungseinrichtungen, auch einer Tagesklinik, welche in Eigenverantwortung begärtnert und gepflegt werden und nach Bedarf auch von uns mit Workshops begleitet werden. Der Aufbau weiterer Hochbeete für Bildungseinrichtung ist geplant

  • „Umweltbildungsbauwagen“ als Lager für von Workshop-Utensilien und -material und als Ausgangsort für Umweltbildungsangebot.
  • Umweltbildungselemente als „Ausstellung“ am Bauwagen: hängende Wurmkiste/Wurmtheater, Wurzelfenster, Wildbienenhotel, Vogelhäuschen. Eine Ergänzung durch weitere Elemente ist geplant.
  • „Grünes Klassenzimmer“ vor dem Bauwagen
  • Naschobsthecke mit vielen verschiedenen Beerensträuchern
  • Streuobstwiese
  • Wildblumenwiese
  • Kompost (3-Kammern)
  • Sitzlandschaft um die Eibe als Ausgangspunkt für Führungen

 

Umweltbildung, Workshops & Führungen
Eines unserer zentralen Tätigkeitsfelder ist die Umweltbildung mit Schwerpunkt auf einen nachhaltigen Umgang mit Lebensmitteln (ökologischer Anbau, urbane Landwirtschaft, Biodiversität, Saisonalität und Regionalität, geschlossene Ressourcenkreisläufe, gesunde Ernährung). Hierzu bieten Workshops zu einzelnen Themen an, geben Führungen, entwickeln Vermittlungsmethoden und dienen den uns regelmäßig besuchenden Schulklassen und Kindergartengruppen als Ort erfahrungsbasierten Lernens und der Naturerfahrung. Dieses Angebot findet hauptsächlich auf der Umweltbildungsfläche statt.

Offene Umweltbildung für Kinder

März – Oktober
dienstags 15-17 Uhr